Social Schmidt

über das Leben einer Mom(preneur!)

21. SSW (Schwangerschaftswoche) Mama, warum … ?

| Keine Kommentare

Tell your friends about it:

Unglaublich, 21. Schwangerschaftswoche schon. Das bedeutet ich bin im sechsten Monat der Schwangerschaft angekommen. Man, geht die Zeit um. Einmal nicht aufgepasst und glatt das Bergfest verpasst. Wie ihr euch denken könnt wird mein Bauch immer grösser und meine Waage scheint tatsächlich kaputt zu sein (zeigt viel zu viel an!). Ehrlich 🙂 !

Aber nicht nur werdende Eltern bereiten sich auf ein neues Baby vor, sondern auch „die Grossen“ – in ihrer individuellen Art und Weise. Manchmal bekommt man das bloss gar nicht so mit. Alles läuft irgendwie so nebenbei. Oft begleiten Eltern die Kinder, indem sie sie bei der Auswahl der Kinderzimmermöbel einbinden oder ihnen Bücher vorlesen „Ich bekomme ein Geschwisterchen“ und/oder beantworten Fragen, die den Grossen auf dem Herzen liegen. Wie ich diese Woche, als meine Grosse mit der Frage kam:

Mama, warum wirst du eigentlich nochmal Mama?

(Meine wirren Gedanken)

Ähm…was meint sie jetzt damit? Ist das jetzt ein erster Anfall von Eifersucht? Sieht sie das Baby als jemand Fremdes, mit dem sie ihre Eltern teilen muss? Heiliges Kanonenrohr! Damit hätte ich doch eigentlich rechnen müssen. Wie soll sich eine 5-jährige auch vorstellen können wie es tatsächlich ist, wenn noch ein Geschwisterchen kommt. Das kann ja noch nicht mal ich.

(Mein Monolog)

Weisst du Schnecki*, Papa und ich haben uns entschieden, dass wir noch ein Baby bekommen möchten, darum werde ich nochmal Mama. Und Papa wird nochmal Papa. Und du wirst die grosse Schwester. Aber Schnecki…. nur weil ich nochmal eine Mama werde, heisst es nicht, dass ich für dein Geschwisterchen eine andere Mama werde. Ich werde mit euch beiden gleich viel kuscheln, euch beide gleich viel abknutschen und jeder wird auch sicherlich mal Schimpfe bekommen. Oder vielleicht mag das Baby nur von dir gekuschelt werden? Vielleicht ist es bei dir am allerliebsten auf dem Arm (Schnecki fängt an zu kichern). Ach, ich weiss es doch auch nicht. Mal schauen wie das Baby so ist, wenn es erstmal da ist. Aber das Baby gehört zu unserer Familie. Es ist dein Geschwisterchen. DEINS ganz allein und von niemandem sonst!

Da sie sich jetzt umdreht um einzuschlafen und nichts mehr hinterfragt, denke ich, dass die Antwort für sie zufriedenstellend war. Puh, gerade nochmal die Kurve bekommen. Ehrlich gesagt weiss ich auch noch nicht was alles auf mich, meinen Mann und Schnecki zukommen wird, aber aus der letzen Schwangerschaft habe ich gelernt lieber keine Pläne zu machen. Es kommt eh alles anders als man denkt.

Oder was meint ihr?

FEABOTN *Schnecki ist natürlich nicht der richtige Name meiner Tochter. Ich nenne sie hier jetzt aber mal so. Privatsphäre und so … ihr wisst schon!

Autor: Anna

… Mama eines Engels (7) und eines (B)engels, Ehefrau und Entrepreneur im Bereich Online Marketing. Hier blogge ich über mein Leben als Mompreneur zu Themen rund um Kind und Job.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.