Social Schmidt

über das Leben einer Mom(preneur!)

Basteln im Naturmuseum Thurgau

| Keine Kommentare

Tell your friends about it:

Jetzt ist es bereits auch schon wieder zwei Wochen her, dass wir beim tierischen Basteln im Naturmuseum in Frauenfeld waren. Dieses Jahr erscheint mir die Vorweihnachtszeit besonders stressig. Ständig Veranstaltungen in der Schule, im Turnverein und Kinderkrippe. Dazu noch Geschenke besorgen und basteln für die Grosseltern und Tanten und Onkels und wen auch immer ich jetzt vergesse. (Man möge mir verzeihen! Ich bin alt und müde und der kleine Bengel verlangt mir momentan alles ab!). Dennoch möchte ich euch kurz vor Weihnachten noch über das tierische Basteln berichten, da dies die beste aller Bastelveranstaltungen war, die wir dieses Jahr besucht haben. 

 

Geschenkpapier selbst gemacht

Eigentlich war es ja schon angekündigt. Aber bei den vielen Veranstaltungen bin ich froh, wenn ich mein Kind rechtzeitig anmelde, mir das Datum, die Uhrzeit und den Ort merken kann (alt und müde sag ich nur 😉 ). Ausserdem bin ich mittlerweile quasi darauf programmiert, dass meine Grosse zum Basteln geht und wir die Geschenke nicht verschenken dürfen, weil sie einfach zu schön sind. Aber dieses Mal – Himmel sei Dank – habe ich die Erlaubnis meiner Tochter, das Gebastelte auch zu verwenden. Die Kinder haben nämlich selber Stempel hergestellt und damit schönes Geschenkpapier verziert. Super Idee. Grosseltern fahren total drauf ab, wenn Enkel sich Mühe geben und etwas „eigenes“ kreieren. Ich übrigens auch 🙂 .

 

Sexperten und warum ihr nächstes Jahr unbedingt dabei sein müsst

Während mein Bastelkind nun in ihrem Element völlig aufging, habe ich die Zeit genutzt, um mich mal wieder im Museum umzuschauen. Ich kann mich an keine Ausstellung in irgendeinem Museum erinnern, die mich so zum Schmunzeln gebracht hat. Momentan geht es um Sexperten im Tierreich! Das Lustige sind dabei nicht die Tierpräparate, sondern die grossen Wandtafeln mit Informationen über das Paarungsverhalten, die man in übertragenen Sinne auf die Menschen beziehen kann. Ich weiss nicht, wer sich die Texte hat einfallen lassen, aber sie sind wunderbar! In einer Art und Weise formuliert, dass man sich tatsächlich die gesamte Ausstellung anschaut, die Infos liest und einfach gute Laune bekommt. An der Stelle kann ich euch leider keine Ausschnitte auf Bildern zeigen, da es unfair dem Museum gegenüber wäre, aber geht hin und schaut es euch an. Ihr könnt auch beruhigt eure Kinder mitnehmen. Es geht um das Paarungsverhalten von Tieren und man kann das den Kleinen sehr gut erklären. Einige legen Eier, einige bekommen Babies. Manche viele, manche nur eins und so weiter …

Auf der Webseite des Naturmuseums Thurgau in Frauenfeld erhaltet ihr mehr Infos über die Ausstellung und zu den Veranstaltungen im kommenden Jahr! Naturmuseum Thurgau Frauenfeld

In dem Sinne wünsche ich allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

P.S. Ich habt noch 6 Tage bis Weihnachten! Da dürfte es noch gut drin sein, Weihnachtspapier selbst zu gestalten 🙂

Autor: Anna

... Mama eines Engels (7) und eines (B)engels, Ehefrau und Entrepreneur im Bereich Online Marketing. Hier blogge ich über mein Leben als Mompreneur zu Themen rund um Kind und Job.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.